Filz und Strick – gesammelte Kleidungsstücke der letzten Monate

…ohne große Worte…

Jacke blau Vorderseite, Merinoseidenmischung und Seidenfasern auf Seidenchiffon

Jacke blau Rückseite

Jacke „wildes Schaf“, Merinoseidenmischung, diverse Locken und faserarten auf Leinenstoff

Schalkragen aus Merinowolle, Seide, Wollocken, diverse Halbedelsteine

Filzweste Finnsheep

Lacepullover aus handgesponnener Wensleydalewolle

Strickjacke aus handgesponnener Pommernschafwolle, Knöpfe aus Wasserbüffelhorn

Strickjacke aus handgesponnener Pommernschafwolle, Rückseite

Veröffentlicht unter Filz, Wolle | Hinterlasse einen Kommentar

FilzFestival Berlin 2015

Seit einigen Tagen sind die Anmeldeunterlagen für die Workshops beim Filzfestival Berlin 2015 auf unserer Festivalseite verfügbar.

http://www.filz-festival.de

Schaut mal rein und seht euch das Programm an – wir haben ein schönes und vielseitiges Workshopprogramm auf die Beine gestellt und feilen aktuell intensiv am Rahmenprogramm.

In den nächsten Wochen werden auf der Seite auch Unterlagen für Designer zur Teilnahme an der Modenschau bereitgestellt, schaut auf jeden Fall mal wieder dort rein.

Und wer einfach nur schöne Filze bewundern möchte, ohne selbst an den Workshops teilzunehmen: wir werden auch öffentliche Veranstaltungen organisieren, um Berliner und Filzer aus Deutschland und der Welt miteinander ins Gespräch zu bringen.

Wir freuen uns auf euch!

Veröffentlicht unter Filz, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

Textile Art 2014 und Auftragsarbeiten

Und wieder mal ein verspäteter Rückblick – diesmal allerdings weil ich auf der Textilen Art meinen Fotoapparat vergessen hatte und somit keine Bilder von der Veranstaltung selbst habe.

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal an der Textile Art in Berlin teilgenommen – zusammen mit den Kolleginnen aus dem Orga-Team vom Filzfestival 2015 in Berlin haben wir die Gruppenausstellung „Microphantasien“ präsentiert.

Neben dem Ausstellungsstück aus Finnland, waren u.a. diese Wandbilder Teil meiner Ausstellungsfläche:

Elefantenauge

Schafauge

Es war ein tolles Wochenende, ich habe viele nette Gespräche mit textilbegeisterten Menschen Menschen geführt und durfte auch einige Auftragsarbeiten entgegen nehmen. Zwei dieser Arbeiten sind mittlerweile ausgeliefert, es handelt sich um einen  Filzmanten „Raubtier im Schafspelz“ und eine Filzstola „Wald“. Einige Eindrücke hier:

Kurzmantel Raubtier im Schafspelz

Detail

Filzstola

Detail Rückseite

Nächstes Jahr möchte ich auf jedem Fall wieder dabei sein, mal schauen in welcher Form. Auf jeden Fall freue ich mich schon jetzt darauf!

Veröffentlicht unter Filz, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop am 26./27.07.

Nicht mehr lang ist es hin, bis zum Workshop Barock in Rot und Gold – Kragen und Manschetten im Stil des 17. Jahrhunderts, den ich auf dem Atelierhof in Werenzhain geben werde.

Filzen und Färben von Accessoires im Zeichen der brandenburgischen Landesausstellung „Wo Preußen Sachsen küsst”.
Wir werden in Anlehnung an historische Stücke Kragen und Manschetten entwerfen und filzen. Zur Unterstützung der Motivwahl liegen gefilzte Musterstücke und passende Literatur bereit. Das Filzen und Verzieren der Accessoires werde ich durch eine kleine Einführung in die Pflanzenfärberei ergänzen.

Zur Vorbereitung habe ich bereits einiges an Wollsträngen vorgefärbt:

Wer noch mitmachen möchte wendet sich bitte ganz schnell an Maria Sagurna unter atelierhof.filzsymposium@mariasagurna.de, weitere Informationen, auch zu den Übernachtungskonditionen, findet ihr unter http://www.atelierhof-werenzhain.de.

Ansonsten könnt ihr eure Fragen zum Workshop natürlich auch gerne an mich richten unter info@filepa.de

Veröffentlicht unter Färben, Filz, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

Nächstes Wochenende

beim Kunstfest in Pankow werde ich einige schöne Neuigkeiten bei den Spinnereien dabei haben.
ein Lockengarn aus langen Wensleydalelocken (ganz links)
ein dunkelgrünes Perlengarn aus Alpaka und Seide mit einer Lauflänge von ca. 450m/100g (2. von rechts)
Milchschafwolle von Schafen eines Brandenburger Demeterhofes in braun und weiß (2. von links und ganz rechts)

Die Milchschafwolle ist völlig unbehandelt, die weiße Wolle könnte natürlich noch gefärbt werden. Die braune hat eine Lauflänge von ca. 180m/100g, eine Maschenprobe habe ich mit Nadelstärke 4,5 erstellt. Für Lochmuster ist sie gut geeignet. Die weiße Wolle ist einen Hauch dünner gesponnen und liegt bei 200m/100g. Beide Wollsorten enthalten z.T. noch leichte Heureste , die aber beim Verarbeiten immer weiter rausfallen werden.

image

Und hier nochmal das Lockengarn als ganzer Strang:

image

Mit einem Strang kann man einen wunderschönen Halsschmuck zaubern – wenn man möchte kann man ihn sogar gleich so tragen und zweimal um den Hals legen.

Kunstfest Pankow
Park am Schloss Schönhausen
14. und 15. Juni, je 12 bis 20 Uhr
Ihr findet mich in der Nähe des Ausgangs Dietzgenstraße

Veröffentlicht unter unterwegs, Wolle | Hinterlasse einen Kommentar

Filzmodenschau in Soltau am 14.09.2013

Ein weiterer Veranstaltungshinweis : am 14.09.2013 wird in Soltau die dritte Soltauer Filzmodenschau stattfinden.
Und ich freue mich sehr ankündigen zu können, dass ich der zehn Filzkünstler bin, die dort eine Kollektion zeigen dürfen. Ich freue mich schon sehr auf das gesamte Wochenende, die Kollektionen der anderen Filzkünstler und die Reaktionen des Publikums.

Sobald ich genaue Infos zur Veranstaltung habe, werd ich die hier natürlich veröffentlichen.

Natürlich möchte ich die Kollektion erstmals in Soltau zeigen, aber auch hier soll es wieder ein kleines Preview geben:

„If we shadows have offended,
Think but this, and all is mended,
That you have but slumbered here
While these visions did appear.“

Wer schonmal einen kleinenEinblick in die Veranstaltung bekommen möchte, findet bei Youtube unter dem Suchwort Soltauer Filzmodenschau einige Videos der letzten Modenschau im Jahr 2010.

Veröffentlicht unter Filz, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

Filzausstellung in Finnland II

Seit letzten Montagläuft nun die Ausstellung des finnischen Filzverbandes in Jämsä zum Thema Mysterious Gardens.

Hier nun mein Beitrag „the right one“:

Ich zeige eine Blüte und ein überzeichnete Pollen – aber nur einer von ihnen ist die richtige, die ihren Weg in den Stempel findet – ein geheimnisvoller Garten in seiner kleinsten Form. Die Formen der Pollen sind Makroaufnahmen verschiedener Pollentypen nachempfunden.

Veröffentlicht unter Filz, unterwegs | 2 Kommentare

Filzausstellung in Finnland

Eines meiner Filzobjekte ist derzeit unterwegs nach Finnland, um an der Sommerausstellung des finnischen Filzverbandes filtti teilzunehmen. Thema der Ausstellung ist „Mysterious garden“.

Falls jemand im Juli in Finnland ist und sich internationale Filzkunst anschauen möchte,  gibt´s hier die Infos dazu: http://www.filtti.fi/events.html

Hier ein kleiner Preview, das ganze Ausstellungsstück werde ich erst nach Beginn der Ausstellung zeigen.

Veröffentlicht unter Filz, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

finnische Seide

Wie schon angekündigt hier nun einige der neusten Spinnereien. In allen Strängen spielen verschiedene Seidenfasern die Hauptrollen. Drehort war mein altes finnisches Spinnrad, welches seine Stärken immer bei den edlen Fasern voll ausspielt – ganz schön wählerisch, dieser alte Finne.

Kaum aus den Fingern legen kann ich im Moment diese Stränge reiner Maulbeerseide, zweifach gezwirnt und handgefärbt bzw. naturfarben. Die Stränge bringen es auf stolze 600m Lauflänge pro 100 Gramm.

reine Maulbeerseide, 2-fach gezwirnt, ca. 600m/100g

Optisch deutlich rustikaler, aber dennoch auch sehr handschmeichelnd, sind diese Stränge Alpaka mit Wild- und Tussahseide.

Alpaka, Wild- und Tussahseide

Ich könnte mir gut vorstellen das Rustikale dieser Wolle und die für mich an Eleganz kaum zu übertreffende ungefärbte Maulbeerseide zusammen zu verarbeiten – mal sehen, was mit dazu einfallen wird.

Veröffentlicht unter Wolle | Hinterlasse einen Kommentar

Still…

… war es hier nun lange Zeit.

Nach dem österlichen Ostseeurlaub vertrieb ich mir die Freizeit auf verschiedenen Märkten, wie dem Filzfest in Lenzen und der wunderschönen Veranstaltung „Luises Bauernhof“ auf der Pfaueninsel in Berlin.

Wie immer habe ich viele interessante Gespräche mit neugierigen Menschen führen und den ein oder anderen auch mit Filz oder handgesponnener Wolle beglücken können. Es ist mir immer ein ganz besonderes Vergnügen zu beobachten, wie andere wollverrückte Mitmenschen die verschiedenen Wollstränge befühlen und man in ihren Gesichtern ablesen kann, wie sie in ihren Köpfen nach geeigneten Modellen für diese oder jeneWolle suchen.

Ein weiterer Grund für die Stille der vergangenen Monate, ist die Ankunft zweier weiterer Wollgerätschaften.

HerdenzuwachsZum einen hat die Spinnradherde Zuwachs in Form eines kleinen und portablen Spinnrades bekommen. Angeblich stammt es aus Norddeutschland, Alter unbekannt.
Schön war das kleine Rad bei seiner Ankunft nicht, Dreck vergangener Jahre klebte hartnäckig an ihm, so dass nur noch Schleifpapier half.  Nun überlege ich noch, ob ich es abschließende wachse oder doch lackiere.
Nach der ersten Grundreinigung folgte eine ausgiebige Schmierung der beweglichen Teile und ein neuer Riemen für das Schwungrad. Dann Wolle genommen, rangesetzt und losgesponnen. Aus meiner Sicht durchaus anfängergeeignet wird es zukünftig bei Bedarf auch mal vorübergehend ausziehen, sprich ich habe endlich ein „Lernrad“ zum verleihen.

Und dann ging noch ein lang gehegter Traum in Erfüllung: eine antike Sockenstrickmaschine, genauer gesagt eine Gustav Nissen aus Hamburg. Das genaue Alter konnte ich bisher leider nicht rausfinden, bis auf die abplatzende Farbe ist sie noch ziemlich gut in Schuss.

Sockenstrickmaschine Gustav Nissen

Die ersten Sockenpaare, Pulswärmer und Stulpen sind gestrickt. Zu meiner großen Freude verarbeitet sie durchaus auch handgesponnene Wolle, sofern diese dünn genug gesponnen wurde.

gestrickt mit Justav

Veröffentlicht unter Maschinenpark, unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar
Zum Seitenanfang